Marbella
El tiempo - Tutiempo.net
Man spricht über...

GESUNDE VITA-ECKE










Die Corona-Bilanz - Die Geschichte eines Wandels, der die Zukunft verändern wird!

Was passiert, wenn eine globale, überbeschleunigte, hypervernetzte Gesellschaft mitten im Lauf gestoppt wird?

Alles kann passieren. Massenarbeitslosigkeit. Verarmung. Sozialer Zerfall. Wirtschaftskrise. Wahn und Terror. Bürgerkrieg. Das Ende Europas. Der Zusammenbruch der Demokratie.So befürchteten es viele, im Frühling des Jahres 2020, als alles begann. Was aber ist wirklich passiert? Das hängt davon ab, was wir wahr-nehmen.

Wenn eine Krise beginnt, entsteht in unserem MIND eine Kognitive Dissonanz. Zwischen den Ansprüchen an die Wirklichkeit und der erlebten Realität klafft plötzlich eine riesige Lücke. In diesem Spalt entsteht ein tiefer existentieller Schwindel. Der Ausruf lautet: Das kann doch nicht wahr sein! Kennen Sie dieses Gefühl? Die Welt ist nicht, wie sie sein soll. Sie entspricht nicht unseren Vor-Stellungen. Aber trotzdem geht das Leben weiter. Ungewohnt. Anders. Fremd. Herausfordernd.

Wenn wir uns Krisen stellen, öffnet sich ein Möglichkeitsraum. Wir erleiden Verluste, von denen wir glaubten, sie unmöglich verkraften zu können. Es kann aber auch passieren, dass das, was wir entbehren, uns plötzlich gar nicht wirklich fehlt. Dass wir verblüfft sind, weil wir das, wovon wir uns furchtbar abhängig fühlten, gar nicht wirklich brauchten. Wir erfahren, dass wir auch anders können. So entsteht ein Moment von echter Freiheit in uns selbst. Von Neuwerden.

"Zusammenhänge verstehen ist Entwicklungsarbeit. Eine langsame und gründliche Tätigkeit. Die Arbeitsteiligkeit und die seit Jahrhunderten immer weiter getriebene Spezialisierung und Automatisierung hat uns einen ungeheuren Wohlstand gebracht, aber uns auch der Übersicht über unser Leben beraubt – und damit unserer Handlungsfähigkeit.”

Aus dem Buch »Zusammendenken« des Publizisten Wolf Lotter und inspiriert von namhaften Zukunftsforscher.


TEILEN SIE DIESE INFO